X

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Einstellungen Details einblenden
 
 

Hier fühle


ich mich wohl!

Willkommen im Maranatha

Aktuelles

Sie befinden sich gerade hier: Aktuelles » Berichte » In einer Woche um die Welt …

In einer Woche um die Welt …

 

… so lautete im Juli das Motto in Haus Waldesruh. Um dem trüben Wetter in Deutschland zu entfliehen, reisten wir eine Woche lang durch fünf verschiedene Länder. Montags starteten wir im sonnigen Italien. Mit „O sole mio“, „Felicita“ und Tomaten-Mozzarella-Spießen feierten wir das La-Dolce-Vita. Dienstag hieß es auch schon „Welkom in Nederland“. Wir lernten Wissenswertes über unser Nachbarland kennen und ließen uns die typisch holländischen Poffertjes schmecken. „Eviva Espana“ lautete es am Mittwoch. Mit Bildern der Sagrada Familia und dem Plaza Major holten wir uns ein wenig mediterranen Flair ins Haus. Auch Magdalenas, kleine spanische Zitronentörtchen, durften zum Probieren natürlich nicht fehlen. Von Spanien aus reisten wir donnerstags nach Polen. Auch in diesem Land gab es für uns einiges Neues zu entdecken. Wussten Sie zum Beispiel, dass der Opa von Angela Merkel aus Polen stammt? Kulinarisches Highlight war an diesem Tag selbstgemachtes Bigos von Schwester Beata, deren Heimatland Polen ist. Bigos ist ein traditionell polnischer Sauerkrauteintopf. Am Freitag war Frankreich der letzte Halt auf unserer kleinen Weltreise. Mit leckeren Mini-Croissants, der Stimme von Edith Piaf und Bildern aus der Stadt der Liebe, rundeten wir die Woche ab. Da die Welt noch so vieles mehr zu bieten hat, war das mit Sicherheit nicht unsere letzte „Weltreise“. Wir bleiben neugierig!

(Mara Eltzschig, Betreuungsteam Haus Waldesruh)

Sie wünschen eine persönliche Beratung?

hier klicken