X

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Einstellungen Details einblenden
 
 

Hier fühle


ich mich wohl!

Willkommen im Maranatha

Aktuelles

Sie befinden sich gerade hier: Aktuelles » Berichte » 80. Geburtstag von Frau Spitzlei

80. Geburtstag von Frau Spitzlei

 

Der Empfang zu Frau Spitzleis 80. Geburtstag begann mit dem Lied „Für dich solls rote Rosen regnen“ von Hildegard Knef. Die Belegschaft überreichte ihr dabei 80 Rosen, eine für jedes Lebensjahr. Stellvertretend für die Mitarbeiterschaft richtete Hilla Armitter einige bewegende Worte an Frau Spitzlei, die sie zu Tränen rührten. Das Verwaltungsteam ließ sich ebenfalls eine besondere Überraschung einfallen und gestaltete einen Lebensbaum mit besonderen Ereignissen auf Frau Spitzleis Lebensweg. Das Duo MAPIANO (Melanie & Matthias Arnold) begleitete den Geburtstagsempfang musikalisch und sorgte mit bekannten Hits für gute Stimmung. Die Gäste freuten sich über Erdbeerkuchen, Kaffee und herzhafte Leckereien aus unserer Großküche. Auch der Heimbeirat und die Bewohner ließen es sich nicht nehmen, zu Ehren von Frau Spitzlei auf die Bühne zu treten. Der Heimbeirat, vertreten von Fr. Kroeber, Fr. Gesen, Fr. Mertens, Hr. Ruch, Hr. Breidenbach, Hr. Schoohs und Hr. Michels, nahm die Gäste mit auf eine Reise durch die Zeit. Beginnend in den 1940er Jahren widmete man sich musikalisch und modisch den jeweiligen Ereignissen der Jahrzehnte auf der bisherigen Lebensreise von Frau Spitzlei. Hierbei schwelgten das Geburtstagskind und die Gäste in Erinnerungen und schunkelten zu bekannten Liedern. Im Anschluss erfreuten die Bewohner gemeinsam mit dem Betreuungsteam das Publikum mit einem besonders flotten Sitztanz zu dem neuen Seemannslied „Wellermann“. Mit ihrem Takt- und Rhythmusgefühl begeisterte die Gruppe Jung und Alt im Festzelt. Heimbewohner Johannes Schlimgen (Haus Residenz) verzückte Frau Spitzlei mit einem selbstverfassten Gedicht zu ihrem 80. Geburtstag.

Ein weiterer Höhepunkt an diesem Nachmittag war ein Auszug der 60er Jahre Modenschau, die das Team in Haus 1 jüngst im Rahmen einer Mottowoche auf die Beine stellte. Unsere Grande Dame der 60er-Jahre-Mode, Gabi Kruse, stellte dem Publikum die Maranatha-Models vor, die sich anlässlich Frau Spitzleis Geburtstag die Ehre gaben und die Laufstege der Modemetropolen dieser Welt verließen, um bei uns zu sein. In originellen Einzelstücken der 60er Jahre schwebten die Models Annika Steeb, Tajla Kukic, Anastasia Kaperdou, Margitta Oferath und Anne Kluth zu der Melodie von Capri Fischer auf die Bühne und verzauberten das Festzelt mit Eleganz und Grazie.

Wie es sich für einen runden Geburtstag gehört, durfte auch die ein oder andere Rede nicht fehlen. Frau Spitzleis langjähriger Freund Klaus Gansen ebenso wie Sinzigs Bürgermeister Andreas Geron richteten an diesem Nachmittag einige Worte an die Gäste und sprachen dem Geburtstagskind ihre Glückwünsche aus. Den krönenden Abschluss bildete das feierliche Anschneiden der Geburtstagstorte, die unser Konditor Herr Borsch mit viel Liebe zum Detail für Frau Spitzlei angefertigt hatte.

Sie wünschen eine persönliche Beratung?

hier klicken