X

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Alle akzeptieren Einstellungen Details einblenden Nur essenzielle Cookies akzeptieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Cookie Erklärung

 
 

Hier fühle


ich mich wohl!

Willkommen im Maranatha

Aktuelles

Sie befinden sich gerade hier: Aktuelles » Pressespiegel » 1. Maranatha-Cup übertrifft alle Erwartungen

1. Maranatha-Cup übertrifft alle Erwartungen


Harald Monschau (r.) vor der Siegerehrung. Fotos: privat

Bad Bodendorf. Bereits seit Anfang des Jahres, als Andrea Welter noch Jugendleiterin war und Jörg Baltes ihr Stellvertreter, begannen die Vorbereitungen zum 1. Maranatha-Cup beim SC Bad Bodendorf. Da aber nicht einfach so ein „Maranatha-Cup“ ausgespielt werden kann, mussten im Vorfeld Gespräche mit Familie Spitzlei geführt werden, die seit vielen Jahren den SC Bad Bodendorf unterstützt. Ehrenbeiratsmitglied Klaus Unkelbach musste gar keine große Überredungskunst anwenden, denn Familie Spitzlei sagte spontan ihre Unterstützung zu. Mit diesem Wissen, spuckte Jörg Baltes, der mittlerweile zum Jugendleiter avanciert ist (Andrea Welter hörte aus persönlichen Gründen auf), in beide Hände und organisierte ein Fußballturnier, was sich nicht zu verstecken braucht.

Er sorgte dafür, dass bei herrlichstem Sonnenschein ein großes Fußballfest auf der Sportanlage des SC Bad Bodendorf stattfinden konnte.

Bei den E-Junioren konnte dann am Samstag der 1. Maranatha-Cup-Sieger ausgespielt werden. Mit der JSG Grafschaft I, der JSG Grafschaft II, dem Ahrweiler BC, der SG Landskrone Heimersheim, der SG 99 Andernach I, der SG 99 Andernach II, der JSG Westum-Löhndorf II, dem SV Alzheim, dem SC Rhein-Ahr Sinzig sowie dem SC Bad Bodendorf I + II gingen zwölf Mannschaften an den Start, bei denen die JSG Grafschaft I, der Ahrweiler BC, der SC Rhein-Ahr Sinzig und die SG Landskrone Heimersheim die Finalrunde erreichten. In spannenden Halbfinalspielen setzten sich die JSG Grafschaft I und der Ahrweiler BC durch und erreichten das Finale, bei dem am Ende die JSG Grafschaft I sich als erster den „Maranatha-Cup“-Wanderpokal sicherte. Platz zwei ging an den Ahrweiler BC vor dem SC Rhein-Ahr Sinzig auf Platz 3i und der SG Landskrone-Heimersheim auf Platz 4. Jugendleiter Jörg Baltes, Harald Monschau vom SeniorenZentrum Maranatha, Ehrenbeiratsmitglied Klaus Unkelbach und Geschäftsführer Jan-Niklas Ellerich, der während des gesamten Turniers moderierte, ließen es sich nicht nehmen, den E-Junioren neben der verdienten Urkunde, natürlich auch den Wanderpokal, Medaillen und als kühle Überraschung ein Eis zu übergeben.

Kaum war das E-Junioren-Turnier gelaufen, kamen auch schon die Mannschaften für den 1. Maranatha-Cup-Wanderpokal bei den D-Junioren. Mit etwas Verspätung konnte um 13.40 Uhr das D-Junioren-Turnier angepfiffen werden. Die Teilnehmer JSG Kürrenberg, SG 99 Andernach I, Ahrweiler BC II, JSG Remagen II, JSG Brohl-Lützing/Gönnersdorf, SC Rhein-Ahr Sinzig, JSG Westum-Löhndorf, JFV Zissen, JSG Mayschoss II, SC Bad Bodendorf und SC 13 Bad Neuenahr (Mädchen) spielten in zwei Gruppen auf dem Hartplatz in Bad Bodendorf zeitgleich. Ins Halbfinale schafften es am Ende die JSG Kürrenberg, JFV Zissen, SG 99 Andernach I und die JSG Westum-Löhndorf. Platz 1 sicherte sich in einem packenden Finale gegen die JFV Zissen die SG 99 Andernach I, JFV Zissen wurde somit Zweiter vor der JSG Kürrenberg auf Platz 3 und der JSG Westum-Löhndorf auf Platz 4.

Wie vorher schon bei den E-Junioren war auch dieses Mal wieder Harald Monschau vom SeniorenZentrum Maranatha vor Ort und überreichte die wohlverdienten Urkunden, Medaillen und den „Maranatha-Cup-Wanderpokal“. Selbstredend gab es auch für die D-Jugendlichen als kühle Überraschung ein Eis.

Abschluss des 1. Turniertages bildete das Bezirksliga A-Juniorenspiel gegen den FSV Lahnstein, welches leider verloren wurde.

Zweiter Turniertag bei bestem Wetter

Bei wieder bestem Wetter begann der 2. Turniertag. An diesem Tage sollten allerdings nur die F-Junioren ihr Bestes geben. Bereits um 11.00 begann das Turnier mit den Mannschaften des Ahrweiler BC I, SC Kempenich, JSG Wehr I, SC Bad Bodendorf I, SC Rhein-Ahr Sinzig, JSG Westum-Löhndorf II, SG Landskrone Heimersheim und dem SC Bad Bodendorf II. Da es bei den F-Junioren keine Wertung gibt, konnten alle Anwesenden zwar viele schöne Spiele und Tore sehen, allerdings keine Tabelle. Was dem Ganzen jedoch keinen Abbruch tat, denn alle Mannschaften waren letztendlich Sieger, mit dem was sie zeigten. Selbstverständlich gab es auch für die „Kleinen“ zum Abschluss Urkunden, Medaillen und die obligatorische Abkühlung, ein Eis.

Nach dem Turnierende um 14 Uhr konnte die 1. Seniorenmannschaft im Spiel gegen die DJK Müllenbach noch ihr Können zeigen.

Mit Fug und Recht kann wohl behauptet werden, dass der 1. Maranatha-Cup ein voller Erfolg war, bei dem alle Beteiligten ihr Bestes gaben. Neben Jörg Baltes als Hauptorganisator muss auch Mario Bell und Peter Haße genannt werden, die stellvertretend für alle Helfer an diesen beiden Tagen stehen. Der SC Bad Bodendorf bedankt sich recht herzlich bei allen Helfern und ganz besonders beim SeniorenZentrum Maranatha.

Quelle: BLICK aktuell, 04.09.2018

Sie wünschen eine persönliche Beratung?

hier klicken