Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

OKweitere Informationen
 
 

Hier fühle


ich mich wohl!

Willkommen im Maranatha

Aktuelles

Sie befinden sich gerade hier: Aktuelles » Berichte » 40 Jahre Maranatha – Ein Sommerfest als Geburtstagsfete

40 Jahre Maranatha – Ein Sommerfest als Geburtstagsfete

Die Mitarbeiter des Maranatha mit ihrem Geburtstagsständchen

Die Mitarbeiter/innen des Maranatha mit ihrem Geburtstagsständchen. Foto:privat.

Bad Bodendorf. Riesiger Andrang auf der Festwiese: Mit einem großen Sommerfest feierte das Seniorenzentrum Maranatha am vergangenen Sonntag sein 40jähriges Bestehen. Bereits morgens ab 11 Uhr gab es auf der großen Kurgartenwiese ein großes Gedränge: Rekordbesuch bei Geburtstagsparty und Sommerfest. Das Sommerfest hat dabei im Reigen der Bad Bodendorfer Feste eh schon einen legendären Ruf, der beim 40Jährigen noch einmal getoppt wurde. „Ich blicke voller Dankbarkeit auf mein Lebenswerk, ich habe immer in dem Bewusstsein gehandelt, dass es meine Aufgabe ist, Gott zu dienen“. Firmengründerin Hannelore Spitzley gab sich beim offiziellen Festakt ob der großen Gratulantenschar sichtlich gerührt.

An Landrat Jürgen Pföhler war es die Laudatio auf das Geburtstagskind zu halten: „Was aus kleinen Anfängen 1974 mit einem Haus und Platz für 14 Bewohner begann, ist heute die größte Einrichtung ihrer Art in unserem Kreis Ahrweiler und nimmt fast einen ganzen Straßenzug in Bad Bodendorf ein. Diese moderne Einrichtung ist Jahrzehnt für Jahrzehnt gewachsen und ist inzwischen sage und schreibe über 300 Menschen ein neues Zuhause“, so der Mann aus dem Ahrweiler Kreishaus in seiner Rede.

Und Pföhler lobte: „Die große Bandbreite des Angebots und die hohe Zufriedenheit der Bewohnerinnen und Bewohner sind ein beeindruckender Beweis für die große Qualität und die hohe Attraktivität dieses Seniorenzentrums weit über unsere Kreisgrenzen hinaus! Regelmäßige Auszeichnungen wie das Gütesiegel für Lebensqualität im Alter, das im Auftrag des Bundesverbraucherschutzministeriums verliehen wird, bestätigen dies.“

In die Schar der Gratulanten reihte sich auch Sinzig Bürgermeister Wolfgang Kroeger ein.

Vier Jahrzehnte Maranatha im Spiegel der Zeit: Als Hannelore Spitzlei 1974 nach Bad Bodendorf kam und das Maranatha gründete, hätte sie sich die heutigen Dimensionen des Seniorenzentrums nicht vorstellen können. Aber der Kurbetrieb befand sich schon in einem heftigen Strukturwandel. Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass der Erfolg und das Wachsen des Maranathas zur anerkannten und hochmodernen Seniorenresidenz auch mit dem Niedergang des Kurbetriebes in Bad Bodendorf korrespondierte. Denn nicht nur der Ursprung des Hauses liegt in einem Hotel auch viele der anderen Gebäude waren einst Pensionen und Hotels, denen mehr und mehr die Existenzgrundlage abhandenkam. Und die wurden dann von Hannelore Spitzlei und ihren Kindern Sylvia Linden und Harald Monschau nach und nach umgebaut, modernisiert und in das heutige Maranatha integriert.

Und beim Sommerfest wurde ausgelassen gefeiert. Von kleinen wie von großen Besuchern. Das Unterhaltungsprogramm bestritten unter anderem der Spielmannszug Blau-Weiß, die „Rhine Circle Pipes and Drums“, die Ahrtaler Brunch Boys, das Schellack-Duo, die Sportakademie Rhein-Ahr, Solotrompeter Jürgen Münch und die Luppelys sowie der „MC Fidelio“ aus Brohl. Unter dem Motto „Hits for Kids“ erwartete die kleinen Besucher ab 11 Uhr auf der großen Spielwiese ein ganz buntes Programm mit Hüpfburg und Kinderschminken. Und am Abend gab es dann auch noch einen sportlichen Grund zum Jubeln. Denn im Festzelt lief der Finalkrimi zwischen Deutschland und Argentinien mit dem vierten Stern für Jogis Jungs. Eine rundum gelungene Geburtstagsfete also.

Quelle: Blick Aktuell, 14.07.2014

Sie wünschen eine persönliche Beratung?

hier klicken